Corona-Testzentrum
Business von A-Z

Führungskompetenzen entwickeln

Unsere Tipps für Führungskräfte

Als Führungskompetenzen bezeichnet man die Fähigkeiten, Ziele festzulegen und das Verhalten von Mitarbeitern so zu beeinflussen und zu motivieren, dass diese Ziele erreicht werden.

Manchem scheinen diese Fähigkeiten in die Wiege gelegt zu sein, andere tun sich mit ihrer Rolle als Führungskraft sehr schwer. In jedem Fall besteht jedoch die Möglichkeit, gewisse Grundlagen an Führungskompetenzen zu erlernen.

Deshalb sind Führungskompetenzen wichtig

Kompetente und fleißige Mitarbeiter sind Grundvoraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens. Doch die Fähigkeiten dieser Mitarbeiter können nur dann effektiv im Unternehmensablauf eingebunden werden, wenn sie auch richtig geführt werden. Deshalb sind die Führungskompetenzen der leitenden Angestellten von großer Bedeutung. Sie bilden die Basis für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens.

Unsere Tipps für Sie als Führungskraft:

Nicht reden, machen

Gerade für Ihre Mitarbeiter ist es von hoher Bedeutung, dass Sie als Führungsperson ein Macher sind. Vermeiden Sie daher leere Versprechungen und gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Wenn Sie sich selbst an die Absprachen mit Ihren Mitarbeitern halten und Ihre eigenen Versprechungen auch umsetzen, werden Sie bei den Mitarbeitern punkten. Denn das Vertrauen in die Führungskraft ist ein grundlegender Bestandteil für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Zudem ist es wichtig, offen zu kommunizieren. Ihre Mitarbeiter sollten wissen, was für Sie Priorität hat und welche Werte Ihnen wichtig sind.

Reflektieren Sie Ihren Führungsstil

Das A und O ist es, den eigenen Führungsstil und die eigenen Führungskompetenzen ständig zu reflektieren. Machen Sie sich gegebenenfalls Notizen und schreiben auf, an welchen eigenen Verhaltensmustern Sie konkret arbeiten möchten. Dann können Sie nach einigen Wochen schauen, ob Sie das Geplante umgesetzt haben. Sie sollten sich selbst über Ihre Stärken und Schwächen im Klaren sein.

Organisieren Sie sich

Ein anderer wichtiger Aspekt ist die Organisationsfähigkeit. Denn gerade Sie als Führungsperson müssen sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren. Dementsprechend müssen Sie entscheiden, um welche Dinge Sie sich zwingend selbst kümmern müssen und welche Aufgaben Sie an Ihre Mitarbeiter übertragen können. Wenn Sie dazu neigen, lieber alles selber zu machen, wird es schwierig. Denn in der Zeit, in der Sie Ihre eigene Arbeit umsetzen, können Sie schnell die Arbeit Ihrer Mitarbeiter aus den Augen verlieren. Das heißt, Sie müssen sich über Ihren Verantwortungsbereich bewusst sein und Aufgaben sinnvoll an Ihre Mitarbeiter delegieren. Hierbei sollten Sie mit der Zeit ein gutes Gespür entwickeln, welchem Mitarbeiter Sie welche Aufgabe übertragen können, damit sich niemand aus Ihrem Team über- oder unterfordert fühlt. Denn auch das gehört zu den Aufgaben einer Führungskraft.

Kommunizieren und motivieren

Jede professionelle Führungskraft muss kommunizieren können. Sie müssen den Mitarbeitern klar vorgeben, welche Aufgaben sie zu erledigen haben und regelmäßig Meetings abhalten. Genauso wichtig ist es, diese bei nicht erwartungsgemäßer Erfüllung der Aufgaben zum Gespräch zu rufen, aber auch bei gut erbrachten Leistungen zu loben. Zudem müssen Sie Ihre Mitarbeiter motivieren. Das heißt, Sie sollten Ihnen bei guten Leistungen auch eigene Entscheidungsspielräume übertragen und Ihnen bei dauerhaft guter Leistung möglichst auch neue Perspektiven in Aussicht stellen.

Mit diesen Tipps sollte es Ihnen gelingen, Ihren Führungsstil zu verbessern und zu lernen, wie man eine erfolgreiche Führungskraft wird. Sie sollten merken, dass nicht nur Charakterzüge wie Ehrgeiz und Zielstrebigkeit von Bedeutung sind, sondern auch die Fähigkeit, Mitarbeiter anzuleiten und individuell zu fordern und zu fördern.