Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Unternehmen ins neue Jahr führen

tafel erfolg

Nun ist es da – das neue Jahr.

Wie sieht es mit Ihren Neujahrsvorsätzen aus? Haben Sie sich auch etwas für Ihr Unternehmen vorgenommen? Neues Jahr – neue Chancen, sagen wir da. Nutzen Sie sie, bauen Sie sie aus!

Lernen Sie aus dem letzten Jahr. Machen Sie es dieses Jahr noch besser! Und so schwer ist es gar nicht. Wir haben ein paar wichtige Punkte für 2016 gesammelt!

Ideen fördern

Unter Druck und in den eigenen Möglichkeiten eingeschränkt: So entstehen keine erfolgreichen Ideen. Innovative und kreative Ideen brauchen Freiräume. Sie müssen wachsen und gedeihen. Und manchmal muss es auch Platz für verrückte Einfälle geben, damit daraus ein einzigartiges Konzept und ein erfolgreiches Produkt entstehen können. Konkret heißt es: Schaffen Sie genau für solche Geistesblitze genug Freiräume. Lassen Sie die Schranken fallen! Fördern Sie neue Produkte. Später können Sie immer noch an den Konzepten feilen und es Ihrem Unternehmen anpassen.

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter auch, ihre Ideen mit anderen Kollegen zu teilen. Denn nur so können Einfälle weiterentwickelt werden. Gemeinsames Brainstorming und kreatives Kooperieren bringen einen neuen Blickwinkel ins Spiel und lassen die Ideen nur so sprießen. Und Sie als Unternehmer profitieren von der Einzigartigkeit der Konzepte und steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit!

Mitarbeiter führen

Bereits durch Ideenförderung können Sie erreichen, dass Mitarbeiter motivierter an die Arbeit gehen. Aber nicht nur das: Dabei kommt auch die Leidenschaft zur Tage! Denn es ist ganz normal, sich für Sachen einzusetzen, die einen begeistern und an ihnen arbeiten zu wollen. Setzen Sie unterschiedliche Persönlichkeiten zusammen, die vielfältige Eigenschaften mitbringen. So können ein spontaner Denker, ein Sammler, ein Kommunikativer und ein Visionär sicherlich gemeinsam über den Tellerrand schauen und Ihr Unternehmen weit über den Status Quo hinausbringen.

Aber auch andere Dinge schaffen eine harmonische Arbeitsatmosphäre. Hatten Sie einige Krisen im letzten Jahr zu überstehen? Sehen Sie es positiv: Das regt zu neuem Denken an und eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Überdenken Sie Ihr Handeln: Was können Sie aus den Krisen lernen und wie wollen Sie es dieses Jahr anders machen? Verbreiten Sie auch bei den Mitarbeitern ein positives Gefühl und machen Sie sie auch auf kleine Erfolge aufmerksam!

Schaffen Sie zusätzlich ein Gefühl von Sicherheit und Gemeinschaft. Jeder einzelne sollte sich wertgeschätzt fühlen und wissen, dass es bei dem Erfolg der Firma auch auf ihn ankommt. Nutzen Sie gezielt die Kompetenzen Ihres Teams für Ihr Unternehmen. Vergessen Sie nicht, dass es dabei auch auf einen respektvollen Umgang miteinander ankommt. Schaffen Sie Vertrauen, indem SieVerantwortung abgeben und die Mitarbeiter fördern. Bieten Sie ihnen zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten an, die auch gern individuell sein dürfen!

Mitarbeiterbindung 2016

Worauf Sie bei der Mitarbeiterführung noch achten müssen? Hier sind die wichtigsten Punkte für das Jahr 2016.

  1. Employer Branding
    Immer öfter stolpert man über diesen Begriff. Aber was genau heißt das? Employer Branding heißt, dass man Marketingmaßnahmen nutzt, um sein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber darzustellen. Die meisten Unternehmen haben dies bereits in ihrer Firmenstruktur fest verankert. Falls Sie noch nicht soweit sind, dann wird es 2016 aber höchste Zeit. Zeigen Sie, was Sie haben! Bieten Sie gute Entwicklungsmöglichkeiten? Ein spannendes Arbeitsumfeld? Eine gute Work-Life-Balance? Oder haben Sie andere Vorteile? Teilen Sie es mit.
  2. Transparenz
    Wird immer wichtiger im Unternehmen. Seien Sie offen im Umgang mit Ihren Mitarbeitern, lassen Sie sie nicht im Dunkeln. Das wirkt sich nur negativ auf ihr Bild gegenüber den Angestellten aus. Denn auch wenn Mitarbeiter nicht wissen, was genau sich hinter verschlossenen Türen abspielt, merken sie trotzdem, dass etwas in der Luft liegt. Oder es erwischt Sie eben eiskalt. Keine gute Grundlage für Mitarbeiterbindung.
  3. Hierarchiestrukturen abschaffen
    Immer mehr junge klein- und mittelständische Unternehmen beweisen, dass es auch ohne Hierarchie schnell voran gehen kann. Man arbeitet auf Augenhöhe und jeder fühlt sich gleich behandelt. Man muss nicht befürchten, etwas Falsches zu sagen, denn das Team ergänzt sich gegenseitig und entwickelt so ihre Ideen rasant weiter.
  4. Flexible Arbeitszeiten
    Viele Unternehmen machen es vor: 9 to 5 ist out. 84% der deutschen Unternehmen bieten flexible Arbeitszeiten an. So können die Mitarbeiter selbst entscheiden, wie sie Arbeits- und Privatleben organisieren. Manche gehen sogar soweit, dass sie auch Home Office anbieten. Wer 2015 noch nicht auf den Zug aufgesprungen ist, sollte dies spätestens jetzt tun!

Digitalisierung

Haben Sie schon ausreichend auf die Digitalisierung reagiert? Nein? Dann wird es dieses Jahr aber höchste Zeit! Immerhin bringt siemassenhaft Vorteile und optimiert Ihre Arbeitsweise. Beispielsweise können Sie sich so ganz einfach mit Ihren Kunden und Geschäftspartnern vernetzen und schnell auf den gemeinsamen Nenner kommen. Außerdem können die digitalen Informationen besser verarbeitet werden, um innerhalb kurzer Zeit auf neue Entwicklungen reagieren oder diese sogar voraussagen zu können. Zusätzlich können Sie auf diese Art die Arbeitsweise vereinfachen und umgehend auf Änderungen reagieren und die Arbeitsschritte optimieren.

Digitales Marketing

Sie sind nicht aktiv im Netz? Das heißt nicht, dass dort nicht über Sie gesprochen wird. Auf die eine oder andere Weise. Und Sie bekommen nichts davon mit! Wirken Sie entgegen, indem Sie aktiv eine Plattform zum Diskutieren anbieten. Ob das nun eineeigene Webseite ist oder eine Facebook Fanpage – hier können Sie auf Kritik und Fragen selbst reagieren! Über Sie wird nicht im Netz gesprochen? Freuen Sie sich nicht zu früh. Denn wenn über Sie nicht gesprochen wird, dann finden Sie nicht statt.

Allein im Bereich des Online-Handels waren 2015 etwa 50 Millionen Nutzer unterwegs. Bis 2020 sollen es über 56 Millionen Nutzer werden. Es sind aber noch viele mehr, die nicht nur online einkaufen, sondern einfach nur nach Informationen und Empfehlungen suchen – nämlich über 62 Millionen. Und diese User könnten genau Sie finden, wenn Sie sich aktiv darum kümmern!

2016 in Angriff nehmen

Haben Sie ein paar Punkte gefunden, die Sie umsetzen wollen? Dann nehmen Sie sie doch direkt in Angriff! Seien Sie ein Vorreiter, ein Visionär! Gehen Sie mit der Zeit, dann kann nicht mehr viel schief gehen.

Gelesen 597 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok