Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Meetings und Tagungen in zwanzig Jahren

tagung-meeting-zukunft

Tagungs- und Kongressbranche - die Megatrends der Zukunft

Gehen Sie mit der Zeit! Nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Alltag, ist dies ein Spruch, den man nicht oft genug sagen kann.

Um den Erfolg Ihres Unternehmens, Ihrer Tagungen und Kongresse zu sichern ist es erforderlich, sich an den neusten Trends zu orientieren und früh genug in die Zukunft zu schauen.

Die Megatrends der Zukunft

Natürlich ist schwer bereits jetzt Mutmaßungen darüber zu machen, welche Trends sich in zwanzig Jahren auf Ihre Tagungen auswirken werden. Dennoch stellen wir Ihnen hier die fünf Megatrends vor, die im Laufe der Jahre einen immer größer werdenden Einfluss auf die Tagungs- und Kongressbranche haben werden.

  • Technisierung der Arbeits- und Lebenswelten
  • Mobilität
  • Globalisierung und Internationalisierung
  • Demografischer Wandel & Feminisierung
  • Nachhaltige Entwicklung

Neben diesen fünf Megatrends, gibt es natürlich noch einige andere Trends, auf die in der Zukunft ebenfalls wert gelegt wird. Hierzu gehört vor allem Sicherheit und Peak Everything – Ressourcenverknappung.

Welche Herausforderungen beinhalten die Megatrends? Welche Handlungsempfehlungen gibt es?

Technisierung der Arbeits- und Lebenswelten:

Zu der Technisierung der Arbeitswelt gehört vor allem die Technisierung von Kongress- und Tagungszentren. Hier wird in Zukunft viel Wert auf die entsprechende Ausstattung gelegt. Im Vordergrund steht dabei die interne Vernetzung von Bedienelementen und anderen technischen Einheiten. Zudem umfasst die Technisierung auch die Automatisierung von Abläufen, die gerade älteren Menschen eine große Hilfe sein können. In diesem Sinne werden also verschiedene Endgeräte miteinander verknüpft und mithilfe einer zentralen Steuerung bedient. Das Ziel, das bei der Technisierung im Vordergrund steht ist das erhöhen von Sicherheit und Komfort und zudem der Umweltaspekt des reduzierten Energieverbrauchs.

Mobilität:

Im Laufe der vergangenen Jahre hat der Mobilitätsaspekt bereits eine große Bedeutung bekommen. Bei der Auswahl von Tagungszentren wird besonders auf die Verkehrsanbindung und die vorhandenen Parkplätze geachtet. Dementsprechend sind auch die Kosten für An- und Abreise bei Tagungen und Seminaren eine relevante Größe. Für Sie als Veranstalter bedeutet dies, sich aktiv mit dem Thema Mobilität zu befassen und verschiedene Mobilitätsmöglichkeiten auszuarbeiten.

Globalisierung und Internationalisierung:

Durch die Globalisierung verstärkt sich nicht nur der nationale, sondern auch der globale Konkurrenzkampf innerhalb der Tagungsbranche. Wichtig ist hier, dass Sie nicht nur ein Auge auf die bestehende Konkurrenz haben, sondern auch aufstrebende Destinationen im Blick behalten. Globales und Internationales Handeln und Denken sind gefragt! Für Ihre zukünftigen Tagungen und Kongresse bedeutet das vor allem, internationale und kulturelle Aspekte zu beachten. Hierzu gehören vor allem religiöse Rituale, länderspezifische Begrüßungsformeln und das Übersetzen in die jeweilige Sprache. Versuchen Sie also, auf die Bedürfnisse Ihrer internationalen Teilnehmer einzugehen und beachten Sie die verschiedenen Feiertage der Kulturen bei der Veranstaltungsplanung.

Demografischer Wandel und Feminisierung

Auch hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung wird sich innerhalb der nächsten zwanzig Jahre einiges ändern. Es wird geschätzt, dass die Zahl der Bevölkerung um 1,3 Milliarden wachsen wird und zudem die Lebenserwartung der Menschen steigt. Durch die wachsende Mittelschicht entsteht zudem eine neue Zielgruppe, die für Veranstalter von Tagungen und Kongresse potentielle Besucher Ihrer Veranstaltungen darstellt. Sie sollten sich also in diesem Fall Gedanken darüber machen, wie Sie diese Zielgruppe für sich gewinnen können.

Nachhaltige Entwicklung:

Wie schon des Öfteren erwähnt, bekommt gerade der Nachhaltigkeitsaspekt eine immer größere Bedeutung. So wird nicht mehr nur Wert auf Bio-Produkte gelegt, sondern auch auf nachhaltige Tagungen. Der Fokus liegt hier besonders auf der Nachhaltigkeit des Veranstaltungsortes und des Caterings. Sie sollten sich also am Trend der Green Meetings, also eben den Tagungen und Meetings, die diesen Nachhaltigkeitsaspekt anstreben, orientieren. Wenn sich dieser Trend im Laufe der Jahre noch weiter ausprägt als bisher, dann werden Ihre Veranstaltungen so einen deutlich höheren Zuspruch bei Ihren Kunden erlangen. Zudem sind Kunden oftmals bereit, einen höheren Preis für nachhaltige Tagungen zu zahlen.

Es wird also deutlich, dass die nächsten zwanzig Jahre einen großen Umschwung mit sich bringen. Von daher sollten Sie sich bereits frühzeitig auf die kommenden Trends vorbereiten und sich verschiedene Konzepte und Herangehensweisen überlegen. Denn heutzutage wird es immer schwerer, sich auf alteingesessenes zu verlassen und damit einen Erfolg zu erzielen. Gleichen Sie also Ihr bestehendes Konzept mit den oben genannten Trends ab und schauen Sie, was Sie ändern müssen, um diesen Trends folgen zu können.

Ihr TOP Tagungsteam wünscht Ihnen eine schöne Restwoche!

Gelesen 874 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok