Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Clever ins Seminar – So klappt’s mit der Vorbereitung

seminar vorbereitung teilnehmer frau pullover geld

Vorbereitung ist das A und O

Veranstalter-Checklisten für die Seminarvorbereitung lassen sich problemlos im Internet finden. Ob als Blogbeitrag oder PDF-Dokument zum Ausdrucken – Das Angebot ist umfangreich.

Sucht man allerdings nach Seminarvorbereitung für Teilnehmer, so wird das Angebot um ein Wesentliches kleiner. Dabei ist auch hier eine gelungene Organisation der Grundstein für den späterenLernerfolg. Doch was gehört alles rein? Welche Dinge sollten auf jeden Fall während der Vorbereitungsphase erledigt werden? Wir haben uns bei Referenten sowie Seminar- und Tagungsgästen umgehört und so einige wertvolle Tipps herausgefunden.

Seminarvorbereitung für Teilnehmer

Schritt 1: Infos, Infos, Infos…

Infomieren Sie sich nicht nur über das Datum, Ort und Dauer des Seminars. Recherchieren Sie nach den Themengebieten, welche behandelt werden. Zudem macht es durchaus Sinn, mehr über den Seminarleiter in Erfahrung zu bringen. Welche Lehrmethoden werden bevorzugt? Was können ehemalige Seminarteilnehmer berichten? Erstellen Sie eine Liste mit Fragen, damit Sie möglichst viele Informationen sammeln können.

Schritt 2: Was wird erwartet?

Ist das Seminar überhaupt für mich geeignet? Diese wichtige Frage sollten Sie klar beantworten können. Dafür ist es zunächst notwendig zu wissen, welche Erwartungen an Sie als Teilnehmer gestellt werden. Sind Vorkenntnisse zu bestimmten Sachverhalten erforderlich? Wenn ja, dann welche?

Schritt 3: Wer sind die anderen Teilnehmer?

Sofern es sich nicht um eine betriebsinterne Weiterbildungsmaßnahme handelt, kann das Wissen über die anderen Teilnehmer durchaus nützlich sein. Besteht das Interesse an einem gegenseitigen Austausch oder sogar die Bildung von Lerngruppen? Bringen Sie das (sofern möglich) bereits VOR dem Seminar in Erfahrung.

Schritt 4: Was erwarte ich?

Welche individuellen Erwartungen stellen Sie an das Seminar? Was sind Ihre konkreten Lernziele? Wollen Sie sich in bestimmtenArbeitsfeldern verbessern oder vielleicht neue Fähigkeiten erlernen? Schreiben Sie Ihr ausformuliertes Lernziel auf einen Post-It. Kleben Sie das Stück Papier anschließend in Ihre Seminarmappe. Der Effekt: Während der Lehreinheiten blicken Sie immer wieder auf das Post-It und motivieren sich weiterzumachen. Minimaler Aufwand, aber dennoch ein großer Effekt!

Schritt 5: Welche Materialien kann ich mir bereits vor dem Seminar anschauen?

Hat der Seminarleiter gegebenenfalls einführende Materialien für die Inhalte bereitgestellt? Gibt es themenspezifische Fachliteratur, welche als Einstieg in das Seminarthema geeignet ist? Meist reicht hierfür eine kurze E-Mail an den Referenten aus.

Schritt 6: Die Location checken

Nicht nur über das Verpflegungsangebot sollte man sich im Vorfeld informieren. Bei mehrtägigen Seminaren, wo Sie eine weite Anreise auf sich nehmen müssen, ist es auch ratsam zu wissen, welche Freizeitbeschäftigungen Ihnen zur Verfügung stehen. So schaffen Sie sich den idealen Ausgleich zwischen Lernen und Erholung.

Extraschritt: Am Abend vorher

… gehen Sie im besten Fall früh ins Bett, um erholt und frisch am Seminar teilzunehmen. Des Weiteren empfehlen wir Ihnen, ein paar Visitenkarten wie auch Unternehmensbroschüren einzupacken. Denn während eines Seminars können Sie die Pausen gezielt nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen.

Last, but not least – Zeit nehmen

Um den bestmöglichen Lernerfolg erreichen zu können sollten Sie den Kopf frei machen. Gedanken an die Arbeit sind während der Seminareinheiten tabu. Geben Sie hierfür frühestmöglich im Unternehmen Bescheid und weisen Sie (sofern erforderlich) Ihre Vertretung gründlich ein. Auf diese Weise haben Sie die beste Grundlage, um sich vollkommen auf die Lehrinhalte konzentrieren zu können – Ohne störende Anrufe von der Arbeit.

Was sollte ich als Arbeitnehmer zusätzlich wissen, wenn ich an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen möchte? Das erfahren Sie in unserem Blogbeitrag "Selbstständige Weiterbildung - Das sollten Sie als Arbeitnehmer wissen".

Gelesen 706 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok