Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Neujahrsvorsätze – Qual oder Segen?

silvester 2016 feuerwerk

Der Startschuss fürs neue Jahr

Bald neigt sich das Jahr 2015 dem Ende zu. Zu dieser Jahreszeit fangen wir an - mal fröhlich, mal melancholisch - auf das endende Jahr zurückzublicken.

Wie so oft picken wir uns Dinge heraus, die uns dieses Jahr nicht gelungen sind und grübeln unzufrieden darüber nach. „Nächstes Jahr! Da wird alles anders!“ – nehmen wir uns vor. Abnehmen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben – eigentlich ganz gesunde Vorstellungen vom neuen Jahr, die wir uns da machen.

Aber was genau wünschen wir uns eigentlich? Hier ist die Top 10 der Neujahrsvorsätze:

  1. Mehr Sport treiben
  2. Sich gesünder ernähren
  3. Abnehmen
  4. Mehr Zeit mit der Familie verbringen
  5. Mehr Zeit für die Beziehung haben
  6. Eine Weiterbildung absolvieren
  7. Mehr Zeit für Hobbys haben
  8. Befördert werden/einen neuen Job haben
  9. Weniger im Internet sein
  10. Eine neue Beziehung

Und? Ist etwas von Ihrer Liste auch dabei?

Verkriechen und verstecken

86% der unter 30 Jährigen sind noch sehr ehrgeizig, wenn es um die Selbstverbesserung geht. Die Hälfte der Deutschen knickt jedoch im neuen Jahr schon wieder ein. Aber warum? Oft scheitern wir, weil wir uns eben nur Vorsätze vornehmen und keine Ziele setzen. Was heißt schon mehr Sport treiben? Einmal die Woche? Dreimal die Woche? Wie lange wollen Sie pro Einheit trainieren: eine Stunde? Zwei? Und welchen Sport überhaupt? Sie wissen es nicht? Dann kann es ja auch nichts werden!

Ein weiterer Grund für das Scheitern ist, dass uns schnell die Puste ausgeht. „Jetzt mach‘ ich das schon seit 3 Wochen und nichts ändert sich“, ärgern wir uns und… kapitulieren. Eine gute Ausrede, um sich nicht weiter durchbeißen zu müssen. War ja auch anstrengend genug und da sich keine Ergebnisse einstellen, warum sollte man weitermachen? In solchen Fällen sieht man die ersten Erfolge leider erst nach kontinuierlicher Ausführung. Aber so weit kommen wir gar nicht erst!

Natürlich gibt es auch weitere Gründe wie fehlende Zeit und Selbstdisziplin oder dass die Ziele zu hoch gesteckt werden. In solchen Situationen fühlen wir uns etwas verloren und wissen nicht, wie wir unsere Vorsätze angehen sollen. Aber Kopf hoch! Wir verraten Ihnen, wie Sie es trotzdem schaffen.

Auf die Plätze, fertig, los!

Obwohl wir sehr geneigt sind, unsere Vorsätze bereits zu Anfang des neuen Jahres aufzugeben, gibt es Möglichkeiten sich selbst zu überwinden. Wie, fragen Sie? Ganz einfach!

  1. Werden Sie konkret
    Keine Vorsätze vornehmen – Ziele setzen! Seien Sie konkret. Welches Ergebnis wollen Sie genau erreichen? An dieser Stelle ist es wichtig, dass Ihr Ziel messbar ist. Beispielsweise einmal die Woche für eine Stunde ins Fitnessstudio gehen oder mindestens einmal im Monat bei einer Veranstaltung einen Vortrag halten. Bei Zielen wie Abnehmen oder neuem Job finden, sollte man sich zusätzlich eine Deadline setzen: Bis wann will ich das Ziel eigentlich erreichen? 5 Kilo in 3 Monaten abnehmen oder neuen Job bis Juli haben – das treibt Sie an!
  2. Ziele – keine Wünsche
    Setzten Sie sich keine abgehobenen Ziele; seien Sie realistisch. Ein erfolgreiches Unternehmen innerhalb des nächsten Jahres aufzubauen, ohne einen konkreten Business Plan und Finanzierung zu haben, wird vermutlich schwierig. Das ist ein Vorhaben, das eine gute Planung erfordert. Definieren Sie also am besten zuerst Meilensteine, an denen Sie sich entlang hangeln können. Im kommenden Monat können Sie zum Beispiel einen Termin bei der Bank wegen der Finanzierung machen. Auf diese Weise haben Sie zwischendurch kleine Erfolgserlebnisse und kommen Ihrem Ziel immer näher!
  3. Alle für einen, einer für alle
    Suchen Sie nach Mitstreitern! Vielleicht will die beste Freundin auch abnehmen? Oder der beste Kumpel mehr Sport treiben? Tun Sie sich zusammen. So können Sie sich gegenseitig motivieren. Falls einer von Ihnen keine Lust hat bei schlechtem Wetter rauszugehen, kann der andere eingreifen! An Zielen gemeinsam zu arbeiten macht Spaß und noch mehr sie gemeinsam zu erreichen!
  4. Segel setzen!
    Sie sind so kurz davor! Ziele gesetzt, Meilensteine definiert, Mitstreiter gefunden! Und jetzt? Jetzt müssen Sie auch loslegen! Ja, sich das erste Mal zu überwinden ist schwer, aber Sie schaffen das! Danach wird es einfacher – versprochen. Ziehen Sie den Start Ihres Vorhabens nicht in die Länge. Es wird nicht leichter. Stürzen Sie sich sofort hinein!
  5. Auf Kurs bleiben
    Sie haben es geschafft drei Monate lang Sport zu treiben? Glückwunsch! Jetzt kommt es darauf an, nicht in alte Gewohnheiten zu verfallen. Bleiben Sie dran, ansonsten begrüßen Sie das neue Jahr mit den gleichen Vorsätzen wie zuvor!

Zielstrebigkeit verlängert das Leben

Ziele zu haben ist wichtig im Leben! Ob wir sie nun umsetzen oder nicht, ist eine andere Frage. Hauptsache ist jedoch, dass wir auf dem Weg bleiben und es versuchen! Fahren Sie nicht nur zum Fitnessstudio, um zu sehen, ob es noch steht. Hören Sie nicht nur auf Geld für sinnlose Dinge auszugeben, sondern auch für unnötige. Und ganz wichtig: Haben Sie Spaß bei der Umsetzung!

Gelesen 364 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok