Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Museumsnacht München – „100(0) (Museen) und eine Nacht“

Museum in der Nacht

Das Flimmern in den Geschichten

Museum - aus dem altgriechischen das „Heiligtum der Musen“ (altgriechisch: mouseíon) – beschreibt in der antiken Deutung ein Museum als Schutzinstitution von Wissenschaft, Kultur und Kunst. Nach der Definition des International Council of Museums (ICOM) ist die Institution eine „nicht gewinnbringende, ständige Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung (…)“. Reichlich trocken, oder?

Was die antike Begrifflichkeit, das ICOM und sämtliche Definitionen nicht beachten in ihrer Umschreibung, ist etwas anderes: die charakteristische Magie eines Museums. Die „Lange Nacht der Münchner Museen“ bietet bereits zum 17. Mal am 17.10.2015 die außergewöhnliche Gelegenheit diese Anziehungskraft zu spüren, potenziert um ein vielfaches durch die nächtliche Atmosphäre.

Die „Lange Nacht“ ganz kurz

Da eine Detailbeschreibung der ca. 100 Museen schier unmöglich ist, bietet sich ein kleiner erster gedanklicher Spaziergang durch das Programm an, um einen Ersten Eindruck zu bekommen.

Tour 90 Linie Zentral: 1.) NS-Dokumentationszentrum München, thematisch: Die Leitidee des Zentrums ist, die Entstehung des Nationalsozialismus in einen regionalen, überregionalen und internationalen Interaktionsrahmen zu zeigen und verstehbar zu machen.2.) Pinakothek der Moderne, thematisch: Die Pinakothek ist getrieben von dem Willen einen Ort des modernen geistigen Erlebens zu schaffen. Sie stellt vornehmlich Kunst des 20./21. Jahrhunderts aus und fungiert zeitgleich als Forum für Diskussion und Begegnung

Tour 91 Linie Innenstadt: 1.) Hofbräuhaus-Kunstmühle, thematisch: Mühlen? In Deutschland? Ja, gibt es! In der Kunstmühle am Marienplatz werden heute noch 35t an Weizen gemahlen und die Besucher bekommen einen Einblick in die Arbeit der Müller von heute und damals. 2.) Bier- und Oktoberfestmuseum, thematisch: Das Museum beleuchtet im ältesten Bürgerhaus Münchens – erbaut 1340 – die Historie der Münchner Brauereien und der Bierherstellung, sowie der Geschichte des Oktoberfestes!

Tour 92 Linie West: 1.) Schloss Nymphenburg; Museum Mensch und Natur, thematisch: Das Museum strebt die lebendige Wissensvermittlung in den Bereichen der Bio- und Geowissenschaft an. Neuestes Exponat: ein Erdbebensimulator! 2.) MTU, Aero Engines Museum, thematisch: MTU baut seit den ersten Anfängen der motorisierten Flugtechnik seine Antriebe für die militärische und zivile Luftfahrt. Ca. 30 Exponate werden ausgestellt darunter unter anderem auch Einzelanfertigungen.

Tour 93 Linie Schwabing: 1.) Museum Reich der Kristalle, thematisch: Eine Sonderausstellung des Museums zeigt verschiedene Meteoriten und seltene Steine von Mond, Mars und dem Weltall. Um 24 Uhr verlost das Museum einen wertvollen Kristall. 2.) Rockmuseum Munich, thematisch: T.N.T I`m dynamite! Das kleine aber sicherlich höchste Rockmuseum der Welt befindet sich auf dem Olympiaturm und ist alleine schon für die Aussicht einen Abstecher wert.

Tour 94 Linie Ost: 1.) Haus der Kunst, thematisch: Direkt am malerischen Englischen Garten gelegen werden Werke der Künstlerin Hanne Darboven, sowie viele Stücke der Sammlung Goetz ausgestellt. 2.) Bayrisches Nationalmuseum, thematisch: Das Museum zeigt seine Ausstellungsstücke aus dem Barock und Rokoko. Hierzu werden Gläser, Elfenbeinkabinette, Goldschmiedearbeiten und vieles mehr gezeigt!

Schnürsenkel und Fakten zum Schluss

Dieser programmatische Anschnitt verdeutlicht den Facettenreichtum der „Langen Nacht“. Noch ein paar Eckdaten: Das Ticket zur Museumsnacht kostet 15 Euro und beinhaltet sämtliche Fahrten mit Bus und Bahn. Das Ticket kann an den Vorverkaufsstellen für einen Aufpreis von 1 Euro erworben werden oder an den beteiligten Ausstellungsorten für die regulären 15 Euro. Die Museumnacht fängt um 19 Uhr an und endet um 2 Uhr nachts. Letzten Endes lässt das Programm jedem Besucher die Freiheit sein individuelles Programm zu finden und jetzt heißt es nur noch: Schuhe an, rausgehen und die Welt entdecken!

Sie gehen gern in Museen?

Dann besuchen Sie doch das Deutsche Museum auf der Museumsinsel. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel"Flugzeuge, Blitzleiter und der menschliche Fingerabdruck: Was lernen wir aus der Vergangenheit für die Zukunft?".

Gelesen 468 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok