Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Der perfekte Messestand

messestand-messe

Unsere Tipps für einen gelingenden Messeauftritt

Das Jahr 2019 naht und damit auch viele interessante Messen. Damit die Messen auch für Sie und Ihr Unternehmen erfolgreich werden, sollten Sie mit der Planung Ihres Messeauftritts frühzeitig beginnen.

Denn nicht nur der Auftritt Ihrer Mitarbeiter zählt, sondern auch die Präsenz und Gestaltung Ihres Messestandes.

Da ein perfekter Messeauftritt nicht nur eine Menge Zeit kostet, sondern auch ein hohes Budget voraussetzt, sollten Sie mit der Planung frühzeitig beginnen. Oftmals reichen hier nicht einmal zwei Monate aus. Denn allein die Bestellung und Gestaltung von Werbemitteln kosten eine Menge Zeit. Je nach dem um welche Messe es sich handelt, ist es zudem durchaus möglich, dass die Standplätze bereits einige Monate im Voraus belegt sind.

Die Intention Ihres Messeauftritts

Jedes Unternehmen erhofft sich andere Ergebnisse von seinem Messeauftritt. Es ist jedoch wichtig, sich vorher Gedanken über die gewünschten Ziele zu machen, damit man den Messeauftritt darauf ausrichten kann. Sie müssen sich also überlegen: Ist Ihr Ziel der Messe das Gewinnen von Neukunden oder etwa die Festigung des Verhältnisses zu den Bestandskunden. Auch das Bestimmen der Zielgruppe gehört somit zu einem Aspekt, der bereits vor der eigentlichen Planung des Messeauftritts geklärt werden muss.

Die Planung

Die Standortwahl

Gerade die beliebten Messestand-Plätze sind schnell Weg. Daher sollten Sie schnell sein. Denn das meiste Lauf-Publikum erreichen Sie mit einem Eck-Stand oder in einem der zentralen Hauptgänge. Sie sollten zudem darauf achten, dass Sie Ihren Stand in einer Halle platzieren, die auf Ihren Geschäftsbereich ausgerichtet ist. Denn beispielsweise den Messestand eines Tagungszentrums sucht niemand in der Messehalle der Eventagenturen, sondern in der MICE Halle.

Die Gestaltung und das Design

Die wichtigste Regel ist, dass Ihr Stand nicht überladen wirken darf. Das heißt: weniger ist mehr. Zudem wirken offen gestaltete Messestände durchaus einladender als geschlossene. Es sollte von weitem erkennbar sein, welches Unternehmen Ihr Stand vertritt. Das Produkt, welches Sie vermarkten, sollte dabei im Mittelpunkt des Standes stehen. Auch das Logo sollte gut sichtbar angebracht werden. Hierbei ist es wichtig, die Logofarben und die Schriftarten anhand der Corporate Identity auszurichten. Doch auch das Design sollte auf die Unternehmensbranche abgestimmt sein. So erwartet man bei einem Blumenhändler, dass an dem Stand auch Blumen vorzufinden sind. Bei einem Messestand eines Seminarzentrums hingegen wäre eine Blumendekoration unangemessen. Also: beachten Sie auch hinsichtlich des Designs Ihres Standes genau, was Sie den Messebesuchern vermitteln möchten.

Das Standteam

Nicht nur das Erscheinungsbild Ihres Standes ist wichtig, sondern auch das Team, dass Ihr Unternehmen vertritt. Ihre Mitarbeiter die Sie auf die Messe schicken, sollten nicht nur eine offene Art und eine sympathische Ausstrahlung haben, sondern auch ausreichend über Ihr Unternehmen und die Produkte informieren können. Sie sollten den Standbesuchern also Frage und Antwort stehen und gerade wenn es um die Neukundengewinnung geht auch auf diese zugehen können ohne dabei aufdringlich zu wirken. Wenn Sie darauf zielen, vor Ort Kundengespräche zu führen, dann muss Ihr Messestand dementsprechend größer ausfallen. In diesem Fall ist es oftmals von Vorteil, eine Hostess zu beauftragen, die sich um den Service kümmert.

Werbegeschenke und Verpflegung

Snacks, Getränke und kleine Werbepräsente kommen immer gut an. Bei den Werbemitteln ist es dabei wichtig, dass diese besonders einprägsam sind. Sie können durchaus einfach gestaltet sein, wenn die Kunden das Präsent mit Ihrem Unternehmen verknüpfen und sich so Ihr Unternehmen einprägen haben Sie gewonnen. Die Standard Werbepräsente sind meist Kugelschreiber oder Post-It-Blöcke. Auch wenn diese sehr einfach gehalten sind, ist das Ergebnis dieser Werbemittel oft sehr effizient. Denn wer täglich mit dem neuen Kugelschreiber schreibt, schaut sich auch immer wieder aufs Neue das Logo und Ihren Unternehmensnamen darauf an. Die Snacks und Getränke dienen dem Wohlfühlfaktor Ihrer Kunden. Gerade bei Kundengesprächen kommt es immer gut an, wenn etwas zu trinken angeboten wird. Zudem ist es meist so, dass die Messebesucher länger an Ihrem Stand verweilen, wenn Ihnen Getränke oder kleine Häppchen angeboten werden. Bei den Snacks sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Zutaten wie Knoblauch, Spinat und Mohn sollten vermieden werden, da es sonst zu unangenehmen Situationen kommen könnte.

Mit diesen Tipps sollte Ihrer Messeplanung eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Dennoch sollten Sie immer einen Plan B im Hinterkopf haben, egal wie sorgfältig Sie im Vorfeld alles geplant haben. Denn bekanntlich geht immer irgendetwas schief und läuft nicht so wie geplant.

Ihr TOP Tagungsteam wünscht Ihnen eine erfolgreiche Messesaison 2019!

Gelesen 80 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok