Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Lampenfieber? – So gehen die Profis damit um!

lampenfieber theater

Stellen Sie sich folgende Situation vor:

Sie stehen auf der Bühne und vor Ihnen sitzt eine große Zuschauermenge. Das Licht der Scheinwerfer blendet ein wenig. Mit den Karteikarten in der Hand wollen Sie nun mit Ihrem Vortrag beginnen.

Sie spüren, wie Ihr Stresspegel nach oben schellt. DerHerzschlag beschleunigt sich, während Ihr Körper massenhaft Adrenalin ausschüttet. Ihr Blutdruck steigt und gleichzeitig atmen Sie ungewollt flacher sowie schneller. Lampenfieber, wie es im Buche steht.

Doch was Sie vermutlich nicht wissen – Während in Ihrem Körper die Nervosität tobt, wirken Sie nach außen hin entspannt und konzentriert. Von dieser Erkenntnis konnten uns mehrere Referenten berichten. Und sogar noch mehr. Wir haben den TOP-Speakern unsere Fragen zum Thema Lampenfieber gestellt und so einiges in Erfahrung gebracht. Natürlich wollen wir Ihnen das nicht vorenthalten.

Was ist eigentlich Lampenfieber?

Beim Lampenfieber handelt es sich in erster Linie um Leistungsangst. Wenn wir vor Publikum sprechen, eine wichtige Prüfung bestehen müssen oder während einer großen Versammlung das Wort ergreifen. Das tückische beim Lampenfieber ist der Leistungsdruck, den wir verspüren. Wir fürchten die negative Bewertung unserer Zuhörer / Zuschauer sowie unser eigenes Versagen. Natürlich gibt es auch weitere Ursachen für Bühnenangst.

lampenfieber ursachen

(Wie) kann ich mein Lampenfieber bekämpfen?

Zunächst macht es Sinn, alle Sorgen zu Ende zu denken. Was könnte im schlimmsten Fall passieren, wenn Sie keine perfekte Rede halten? Würden Sie Ihren Job verlieren, wenn Sie einen kurzen Blackout bekämen? Würden Sie Ihre berufliche Laufbahn ruinieren, wenn Sie nicht jede Frage aus dem Publikum beantworten könnten? Wenn Sie ehrlich zu sich selbst jedes (Horror-)Szenario zu Ende denken, kommen Sie zu der Erkenntnis, dass es alles nur halb so schlimm ist. Natürlich könnte es ein wenig unangenehm werden. Jedoch ruinieren Sie damit nicht Ihre Karriere. Ihre Ängste sind somit unberechtigt.

Machen Sie sich zudem bewusst, dass je mehr Sie Ihr Lampenfieber unterdrücken, desto verkrampfter kommen Sie beim Publikum rüber. Sie müssen aus diesem Grund Ihre Nervosität gar nicht bekämpfen. Nutzen Sie sie lieber, um Ihren Vortrag sympathischer undauthentischer zu gestalten.

Wie gehen Profis mit Lampenfieber um?

Rhetorik Training:

„Wenn Sie Ihre rhetorischen Fähigkeiten merklich verbessern wollen, dann besuchen Sie Rhetorik Seminare beispielsweise anVolkshochschulen. Dort lernen Sie nicht nur das Sprechen vor Publikum, sondern auch gute Tipps gegen das Lampenfieber.“

Bewegung:

„Vor meinen Auftritten mache ich gerne einen kurzen Spaziergang von 10 bis 20 Minuten. Während dieser Zeit schaue ich mir bewusst die Umgebung an und lenke mich dadurch von meiner Nervosität ab.“

Vorbereitung:

„Schwierige Präsentationen probe ich immer wieder durch. Gerne auch vor Publikum. Nach der Präsentation lasse ich mir von meinemTestpublikum Feedback geben. Besonders bei anspruchsvollen Inhalten kann ich so überprüfen, ob meine Präsentation so anschaulich wie möglich aufgebaut ist.“

„Meine Vorträge bereite ich auf Karteikarten vor. Vor allem die ersten Sätze lerne ich auswendig, um einen sicheren Einstieg zu haben. Sobald ich merke, dass mir der Start in den Vortrag gelungen ist, läuft der Rest (fast) von ganz allein.“

Blickkontakt:

„Während meiner Vorträge vor großem Publikum suche ich mir drei bis vier Gesichter aus, welche mir besonders sympathischrüberkommen. Diese schaue ich mir beim Sprechen immer wieder an. Durch den Blickkontakt vergesse ich meine Nervosität und kann mich wiederum besser auf den Vortrag konzentrieren.“

Interaktion:

„Ich rate Ihnen zu einem humorvollen Einstieg. Eine kleine Pointe lockert nicht nur die Stimmung beim Publikum auf, sondern lässt Sie auch Ihre Nervosität vergessen.“

Was kann ich gegen die Symptome des Lampenfiebers tun?

Damit sich Ihr Herzklopfen beruhigt, konzentrieren Sie sich bewusst auf Ihre Atmung. Nutzen Sie dafür Ihre Nase. Vermeiden Sie eine flache Atmung durch den Mund. Wenn Sie in Stresssituationen zu Schweißausbrüchen neigen, dann tragen Sie keinesynthetischen Stoffe. Diese Sind nämlich nicht besonders atmungsaktiv. Bevorzugen Sie bei der Kleiderwahl helle Farben, auf denen man den Schweiß nicht sofort sieht. Zusätzlich können Sie spezielle Achselpads in Ihre Kleidung kleben. Gegen zittrige Hände hilft des Weiteren, wenn Sie immer wieder Ihre Worte mit Gesten unterstreichen. Neben Sie falls nötig einen Bleistift oder ähnliches in die Hand, um sich abzulenken. So fällt das Zittern viel weniger auf. Kurz vor dem Vortrag ist Ihr Mund plötzlich trocken? Nehmen Sie ein Glas stilles Wasser mit in den Vortrag.


Die nächste Präsentation kommt bestimmt. Aber mit diesen Tipps fällt Ihnen bestimmt alles viel leichter. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei!

mit lampenfieber umgehen

Gelesen 600 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok