Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Von Dinkelgebäck bis zu hausgemachten Burgern

restaurant weinglas hand

Das Kreuzviertel in Dortmund

Woran denkt ein Ruhrpottler wenn er etwas über das Kreuzviertel in Dortmund zu hören bekommt? An Restaurants und Bars. Und dabei liegt er nicht falsch.

Tatsächlich wimmelt es im Kreuzviertel nur so von schicken Lokalen und Cafés, die immer zahlreiche Gäste empfangen. Der eine macht es sich zur Gewohnheit, morgens in einem Café oder in einer Bäckerei zu frühstücken, der andere kommt abends vorbei, um sich mit Freunden in einem schicken Lokal das Bundesligaspiel bei einem Glas Bier zu gönnen. Aber auchDesignershops, Bio-Läden und Supermärkte finden ihren Platz im Kreuzviertel. Jeder findet für sich den richtigen Platz und das zu jeder Tageszeit. Ja, so lebendig wie sich das anhört, ist dieses Viertel eben auch!

Klischees oder doch nicht?

Als Trendstadtteil im Ruhrgebiet steht dieses Viertel sehr hoch im Kurs. Die Klischees, die man oft vom Kreuzviertel zu hören bekommt, sind die überteuerten Preise . Es stimmt schon, dass die Immobilien in diesem beliebten Viertel nicht ganz preisgünstig sind. Im Gegensatz dazu zahlt man zum Beispiel in der Dortmunder Nordstadt weniger und bekommt eine Wohnung mit mehreren Zimmern. Dennoch ist das Kreuzviertel sehr bekannt und beliebt. Nicht nur die schöne Außenfassade mit ihren Altbauten und den hohen Decken im Innenraum, sondern auch die Leichtigkeit, die Natur und das entspannte Miteinander zeichnen diesen Ort aus.

Das Miteinander rund um die Kreuzstraße

Hier werden hauptsächlich Studenten, Akademiker und Politiker zu der Einwohnerschaft gezählt. Bemerkenswert ist die Anzahl der Politiker, die sich gerne für einige Sitzungen in einem der modischen und gemütlichen Cafés in der Runde zusammensetzen, um sich auszutauschen. Studenten bevorzugen dieses Viertel, weil es nah an der Fachhochschule Dortmund liegt und nur wenige Bahnhaltestellen von der Universität entfernt ist. Dieser Ort verspricht idyllisches Stadtleben und kulturelle Unterhaltung der Extraklasse. Es wird einem dort niemals langweilig!

Sehr umweltfreundlich handeln die Menschen im Kreuzviertel auch, denn bekannt ist, dass viele Bewohner aufgrund der mangelnden Parkangebote auf ein Auto verzichten. Aber auch ohne Auto ist man flexibel, denn das Kreuzviertel ist, wenn es um den Verkehr geht, gut ausgestattet. Mit mehreren Buslinien, mit den alle zehn Minuten fahrenden U-Bahnlinien wie die U42 und der S-Bahn Linie 4, kommt man schnell von einem Ort zum anderen.

Abendessen nach der Tagung?

Wie sieht es bei Ihnen nach einem Seminar oder Kongress mit dem Essen aus? Manchmal ist man doch wirklich zu erschöpft, um sich nochmal in die Küche zu stellen und ein leckeres Essen zu zaubern. Warum nicht ein Beispiel an allen anderen Kreuzviertelbesuchern nehmen, und ebenfalls mit den Arbeitskollegen nach dem Kongress oder dem Seminar gemeinsam Abendessen gehen? Durch die Vielfalt haben Sie auf jeden Fall eine große Auswahlmöglichkeit. Und es kommt noch besser: Vom TOP Tagungszentrum sind es mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur zehn Minuten Fahrt und mit dem Auto noch viel weniger!

Zögern Sie nicht lange und reservieren Sie sich einen schönen Abend mit dem Team in einem der stilvollen Restaurants des Kreuzviertels!

Gelesen 549 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok