Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

"Eine einzigartige Melange“ – Konzerthaus Dortmund

konzerthaus dortmund nashorn

Was haben ein Glückspfennig, eine Taschenpartitur von Beethovens Fidelio und eine Bibel gemeinsam?

Na, kommen Sie drauf? Machen Sie sich keinen Kopf – wir hätten es auch nicht erraten.

Das Konzerthaus Dortmund vereint diese Gegenstände! Auf welche Weise? Auf eine ziemlich steinige. Denn damals – im Jahr 2000 – hat Manfred Sauer, der Aufsichtsratsvorsitzende, den Grundstein für das Konzerthaus gelegt. Dieser enthielt unter anderem einen Glückspfennig, eine Taschenpartitur von Beethovens Fidelio und eine Bibel.

Im Herzen der Dortmunder Innenstadt, um genauer zu sein im Brückstraßenviertel, steht es: das Dortmunder Konzerthaus. Wegen seiner enormen Größe und seinen hohen Glasfassaden wenden sich die Blicke der Passanten beim Vorbeigehen in der Fußgängerzone immer in das einladende Foyer. Insbesondere dann, wenn viele schick angezogene Gäste sich dort aufhalten. Das im September 2002 eröffnete Gebäude gilt heute als eines der beliebtesten Philharmonien in NRW und mit rund 1550 Sitzplätzen zählt es als eines der größten Konzerthäuser im Ruhrgebiet.

Wie alles begann…

Das Konzerthaus, welches sich jetzt auf der Brückstraße befindet, musste einen steinigen Weg durchlaufen, um zu dem zu werden, was es heute ist. Das damalige Universum Kino und das nah liegende Kaufhaus, sollten abgerissen werden, damit genug Platz zur Verfügung stand. Und so nahm das Projekt seinen Lauf. Nach dem Abriss entstanden 2500 qm Bebauungsfläche für das Konzerthaus. Über 400 Hände packten bei den handwerklichen Arbeiten mit an und benötigten eine Woche Zeit zur Einrichtung. Schließlich wurde das Bauprojekt am 16.Oktober 2000 in Angriff genommen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Sauer untermalte die letzten Hammerschläge am Grundstein mit besonderen Merkmalen:

  • Ein Glückspfennig im Stein
  • Ein Manuskript des Komponisten Matthias Pintscher
  • Ein geflügeltes Nashorn, das Symbol des Konzerthauses
  • Mehrere Tageszeitungen
  • Ein Taktstock
  • Eine Taschenpartitur von Beethovens Fidelio mit einer Widmung von Wilhelm Schüchter
  • Eine Bibel

Auf die Akustik des Konzerthauses wurde besonders viel wert gelegt, denn schließlich ist sie das A und O. Es wurden Schallberechnungen durchgeführt und Elemente zur Isolierung eingesetzt, um den Besuchern ein absolut angenehmes Hörerlebnis zu ermöglichen. Nach vielen perfektionistischen Handwerksarbeiten war im April 2002 die Konstruktion beendet. Vom 13. bis zum 15.Oktober wurde das Konzerthaus mit einem erstklassigen Galakonzert eröffnet. Da betraten bereits 40.000 Bürger den neu errichteten Konzertsaal. Mit heute etwa 48 Millionen Euro war dies eine sehr kostenintensive Baumaßnahme!

Das Dortmunder Konzerthaus lädt ein

Dennoch hat sich die Konstruktion dieses Veranstaltungsortes im Brückstraßenviertel gelohnt. Mit unzähligen Besuchern und sehr vielen Events jährlich empfängt das Dortmunder Konzerthaus zahlreiche Besucher aus den verschiedensten Orten. Diebewundernswerte Architektur die von außen den Blick in den Eingangsbereich ermöglicht, hat stets eine einladende Wirkung auf vorbeigehende Passanten und gilt somit als eines der beliebtesten Orte für Kultur und Unterhaltung. „Die Verbindung zwischen dem Haus und den Dortmundern ist sehr eng. Das ist keine einseitig monetäre Beziehung durch Ticketkauf, sondern eine extrem emotionale“, so der Geschäftsführer Benedikt Stampa in einem Interview mit der WAZ.

Und, neugierig geworden? Wer schon mal durch die Dortmunder Innenstadt gelaufen ist und auch durch das Brückstraßenviertel mit seinen zahlreichen Imbissbuden, weiß ganz genau, von welchem architektonisch verblüffendem Gebäude hier die Rede ist. Denn in diesem Viertel fällt das Konzerthaus mit seiner herausragenden Modernität sofort auf. Besuchen Sie doch auch mal das Konzerthaus!Demnächst sind Dortmunder Philharmoniker und The Tiger Lillies im Haus und erwarten Sie bei ihren musikalischen Auftritten. Denn was gibt es schöneres, als nach einem Tagungstag sich von der Musik in eine andere Welt entführen zu lassen? Für weitere Informationen und bevorstehende Veranstaltungen besuchen Sie die Webseite: www.konzerthaus-dortmund.de!

Gelesen 467 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok