Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Menschen und Maschinen – Die DASA zeigt die künstliche Intelligenz von morgen

dasa roboter mann arm

E-Books...

... die in 10 Jahren normale Bücher ersetzen, Smartphones, die die Steuerung des eigenen Heims überwachen, Saugroboter, die das Putzen im Haushalt erleichtern – das alles sind nur wenige Technologien, die auf unser jetziges Leben Einfluss nehmen.

Roboter an die Macht?

Der technische Fortschritt ist enorm, denn es werden immer mehr menschenähnliche Maschinen gebaut und weiterentwickelt. Sie erledigen unsere Aufgaben, erleichtern unseren Alltag und sehen bald vielleicht genauso aus wie wir. Die Wissenschaft bezeichnet diese als „humanoide Roboter“. Selbst in der Arbeitswelt kommen derartige Maschinen immer häufiger zum Einsatz und helfen bei spezifischen Aufgaben, um sie für die Arbeiter zu vereinfachen oder sie ganz selbstständig zu erledigen.

Da dieses Phänomen nicht nur die Gegenwart betrifft, sondern bis in die weite Zukunft reicht, hat die Arbeitswelt DASA in Dortmund eine Ausstellung vorbereitet, die viele dieser Roboter präsentiert. Es wird nicht nur verdeutlicht, wie sie in der Vergangenheit aus kleinen Steinwerkzeugen zu heutigen Hightech-Objekten perfektioniert wurden, sondern auch, inwiefern sie unser heutiges Leben prägen. Besonders in der Zukunft wird es interessant. Schließlich gibt es heute schon so viele Maschinen, die immer ausbaufähiger werden und zukünftig in der Lage sein werden, die Aufgaben eines Menschen zu übernehmen.

Die DASA setzt auf Arbeitsschutz

Die Arbeitswelt DASA im Ortsteil Dorstfeld, welche weniger als 15 Minuten vom Tagungszentrum entfernt ist, steht seit dem Jahr 2000 und stützt sich auf das Motto „Mensch-Arbeit-Technik“. So vermittelt sie den Mechanismus zwischen den drei Komponenten – und das auf unterschiedliche Arten. Die Besonderheit dieses Museums ist seine Szenografie, die es geschickt einsetzt. Dadurch verwandelt es die Ausstellungen für die Besucher zu aufregenden Erlebnissen, die sie nicht so schnell vergessen werden. Im Fokus der DASA steht die Vermittlung der völkischen Arbeitssituation: damals, heute und morgen. Inwiefern sie den Arbeitsgesetzen entsprechen und wie menschengerechtes Handeln in das Arbeiten eingeführt wird, sind nur einige Aspekte, die die DASA aufdeckt. DerMensch als Individuum steht dabei vollkommen im Mittelpunkt. Das und noch vieles mehr erwartet Sie, wenn Sie der DASA einen Besuch abstatten.

Mensch zu Maschine, Maschine zu Mensch

Es scheint so, als wüchse das Verhältnis von Mensch zu Maschine im Laufe der Zeit zu einer Voneinander-abhängig-sein-Beziehung. Möglicherweise könnte unser Arbeitstag in 20 Jahren so von Maschinen kontrolliert werden, dass wir selbst kaum noch unser eigenes Leben regulär gestalten, sondern es vielmehr gestalten lassen.

Die DASA bietet einen Einblick in die Evolution der (Roboter-)Maschinen und erlaubt uns zu sehen, wie die kommenden Generationen, aber auch die gegenwärtigen mit der Technologie beinahe vereint sein werden. Wagen Sie einen Blick in das Ungewisse, denn so könnte die Realität bald tatsächlich aussehen. Wer weiß, vielleicht ist es doch näher an der Realität, als man es sich vorstellen kann.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise

Man kann nicht mit einem Roboter chatten? Oder sich von einem Roboter zeichnen lassen? Falsch! Die DASA ermöglicht es Ihnen. Es gibt nicht nur etwas zum Anschauen, sondern auch Interaktives zu erleben. Neben dem historischen Bereich kann man auch Spiele spielen und sich an einer impulsiven und umfassenden Diskussion über die Mensch-Maschine-Beziehung beteiligen.

Bis zum 25. September 2016 haben Sie die Chance, auf ein abenteuerliches Erlebnis in der Welt der Robotermaschinen. Sie können täglich ab 9 Uhr (samstags, sonntags und feiertags ab 10 Uhr) die Sonderausstellung besuchen. Die Eintrittskarten gibt es schon ab 5,00 €! Gruppentarife werden ebenfalls angeboten. Somit bietet sich die Gelegenheit, nach einem Kongress oder einer Tagung gemeinsam mit den Arbeitskollegen auf interessante Entdeckungen zu gehen. Und das auch noch zu einem preisgünstigen Angebot! Ob zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln – die DASA ist gut zu erreichen. Also, schauen Sie doch mal in die Arbeitswelt der Dortmunder DASA vorbei und erforschen Sie die Zukunft der Technik!

Weitere Informationen zu der Sonderausstellung rund um die Mensch-Maschine-Beziehung finden Sie auf der DASA Ausstellungsseite.

Gelesen 328 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen