Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Betriebsfeiern zu Weihnachten – Was tun, wenn der Worst Case eintritt?

Cocktail an der Bar

Wie sehen Sie Ihre Betriebsfeier? Lästige Pflichtveranstaltung oder wohlverdiente Firmenveranstaltung zum Jahresabschluss?

Freuen Sie sich auf einen zwanglosen Abend mit Arbeitskollegen und Vorgesetzen oder ist Ihnen die Vorstellung ein Graus? Unabhängig von Ihrer Einstellung birgt jede Firmenfeier Chancen und Risiken. Im besten Fall verbringen Sie eine angenehme Zeit – Haben Gelegenheit für Networking, verbessern die Arbeitsbeziehung zu Ihrem Chef und schaffen mit ein wenig Glück sogar eine gute Basis für die schon längst fällige Beförderung. Im Worst Case treten Sie aber ins FettnäpfchenFlurfunk am kommenden Tag inklusive.

Doch keine Sorge. Mit der richtigen Vorbereitung und ein paar einfachen Verhaltensregeln meistern Sie Ihre Firmenfeier mit einem Happy End. Versprochen!

Weihnachtsfeier im Betrieb – Fragen über Fragen

Was ziehe ich an?

Diese Frage stellen sich nicht nur die Damen. Vor allem, wenn Sie neu in der Firma sind und bisher nicht an den Betriebsfeiern teilgenommen haben, ist das Fragezeichen groß. „Recherchieren“ Sie daher ruhig. Sind Fotos von der letzten Veranstaltung zu finden, so werfen Sie einen kurzen Blick drüber. Was hatten die Kollegen an? Wie war der Dresscode allgemein? Nehmen Sie das als Richtwert für Ihr eigenes Outfit und fragen Sie bei Gelegenheit eine gute Kollegin bzw. einen näheren Kollegen. Grundsätzlich gilt bei der Kleiderwahl die „goldene Mitte“ – Weder zu overdressed, noch zu leger. Denn durch Ihre Kleidung drücken Sie nicht nur Ihr Image aus, sondern ebenso den Respekt gegenüber der Firmenfeier, ergo Ihrem Unternehmen aus.

Wann erscheine ich?

Selbstverständlich pünktlich. Selbst wenn der Lieblingsverein ein wichtiges Fußballspiel hat, tauchen Sie dennoch zum vorgegebenen Zeitpunkt auf. Dies ist nämlich nicht nur eine Sache der Höflichkeit, sondern auch des Respekts.

Was tue ich, wenn ich angekommen bin?

Sie sind pünktlich zur Firmenfeier angekommen? Gehen Sie zunächst zu Ihrem Chef und begrüßen Sie diesen. Sofern nicht mehr als 50 Personen anwesend sind (grober Richtwert), machen Sie ruhig eine Runde zwischen den Gesprächsrunden. Grüßen Sie zuerst die Ranghöheren und beteiligen Sie sich an den Konversationen. Abschließend gehen Sie zu gegebener Zeit an Ihren Tisch. Ist die Tischordnung vorgegeben, so halten Sie sich aus Höflichkeit daran.

Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten: Den Chef nicht persönlich grüßen, sondern durch ein kurzes Nicken oder Winken abspeisen.

Wie verhalte ich mich während der Feier?

In den meisten Fällen dürfte klar sein, welche Do’s und Don’ts während der Betriebsfeier herrschen. Schalten Sie Ihr Smartphone während der Veranstaltung aus. Details über das schlechte Essen, den Fauxpas des Kollegen oder die „öde“ Stimmung der Weihnachtsfeier sollten keinesfalls auf Facebook, Twitter und Co. Geteilt werden. Das Gleiche gilt auch für Schnappschüsse!

Wie verabschiede ich mich?

Sie müssen die Feier wegen einem wichtigen Grund bereits nach kurzer Zeit verlassen? Kündigen Sie dies so früh wie möglich bei den Organisatoren an. Bei der Verabschiedung sollten Sie unbedingt dem Gastgeber für den Abend danken und gegebenenfalls ein positives (ehrliches) Feedback geben.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um nach Hause zu gehen?

Sie sollten nicht unbedingt als Letzter noch am Tisch sitzen und munter die nächsten Getränke bestellen. Wir empfehlen, dass wenn die Firmenfeier um 19 oder 20 Uhr beginnt, der Abgang gegen 23 bzw. 0 Uhr stattfinden kann.

Manche Situationen kann man während der Weihnachtsfeier nicht vermeiden. Doch was tun, wenn man den Chef aus Versehen geduzt hat oder zu tief ins Glas geschaut hat? Wir haben die Antworten.

Der Rotwein ist nicht im Glas gelandet

…, sondern auf der weißen Bluse Ihrer Kollegin. Neben einer Entschuldigung sollten Sie die Reinigung für das Kleidungsstück übernehmen. Können die Flecken allerdings nicht entfernt werden, so leisten Sie Schadensersatz, um die Wogen zu glätten.

Der Chef hat mich geduzt

Zwei – drei Gläser Wein und ein lockeres Gespräch mit dem Chef. Wurde Ihnen das Du angeboten? Behalten Sie dies nicht am folgenden Tag bei. Siezen Sie Ihren Chef sicherheitshalber. Wiederholt er dabei das Angebot, so sind Sie im sicheren Hafen angekommen und können es annehmen.

Der Kollege hat sich daneben benommen

Egal, was der Kollege angestellt hat. Verzichten Sie auf den Flurfunk am darauffolgenden Tag. Denken Sie an das Sprichwort Reden ist Silber – Schweigen ist Gold.“. Sowohl Ihr Arbeitskollege, als auch das Betriebsklima wird es Ihnen danken. (Darüber hinaus wird Ihrem Kollegen die gesamte Situation schon unangenehm genug sein.)

Ich habe selbst zu tief ins Glas geschaut

Den Alkoholkonsum übertrieben und sich den ein oder anderen Fehltritt geleistet? Entschuldigen Sie sich aufrichtig bei Ihren Kollegen. Gehen Sie danach zur Tagesordnung über und lassen Sie sich nichts anmerken.

Die nächste Weihnachtsfeier kommt bestimmt. Mit unseren Tipps wird die Veranstaltung kein Spießrutenlauf, sondern eine angenehme sowie gesellige Feier zum Abschluss des Geschäftsjahres.

Gelesen 787 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok