Blog

TOP News

Beitrag finden

Beliebte Beiträge

Abstrakt oder realistisch? – ATELIER M

mann silouhette galerie

Das ATELIER M in Darmstadt...

...öffnete 2013 seine Tore und präsentiert seitdem Kunst und Künstler mit wechselnden Ausstellungen. In hellen Ausstellungsräumen einer ehemaligen Anwaltskanzlei in der Darmstädter Innenstadt wird Kunst in zeitlosem Ambiente präsentiert.

Die Idee des Ateliers entstand mit der Ausstellung „Kunst im Advent“ im Jahr 2012. Das ATELIER M liegt mitten in Darmstadt und kann damit auch spontan nach einem Seminar besucht werden.

Geschäftsführerin oder Künstlerin?

Ilona Moogs Leidenschaft liegt in der Abstrakten Kunst. Zuvor hatte sie jahrelang für Malen, Zeichnen und selber Hand anlegen kein Interesse. Aber sich Werke von Künstlern anschauen – das tat sie gern. Ihre Leidenschaft war so groß, dass ihr Abiturthema 1973Salvador Dali, Surrealismus und die Bilder von Geisteskranken waren. Nach ihrem Studium in Mainz, füllte sie ihr Beruf als Rechtsanwältin voll aus. Da war für Hobbies nicht viel Zeit. Die Lust zum „Hand anlegen“ siegte jedoch, als eine ihrer besten Freundinnen anfing 2004 abstrakt zu malen. Sie wollte es auch versuchen und beschäftigte sich fortan mit Farben, Formen und Materialien. Nebenbei wurde gespachtelt und collagiert. Es dauerte nicht lange und aus abstrakten Bildern wurde etwas Gegenständliches. Ihre ersten Arbeiten wurden 2008 in der Ausstellung „Erlebnis Gesicht“ ausgestellt.

Gesichter und Portraits faszinierten Ilona Moog schon immer. Gerne gestaltete sie ihre Bilder farbig, abstrakt, verfremdet, hin und wieder auch in Kohle porträtiert. Trotzdem nimmt der Meißel in der künstlerischen Arbeit einen hohen Stellenwert ein. Ilona Moog begann Kalkstein, weichen Sandstein und Alabaster zu verarbeiten. Schließlich folgte eine Ausbildung als bildende Künstlerin in der Akademie a KKrea. Nun ist ATELIER M die Bühne! Da scheint es schon fast ironisch, dass die ehemalige Rechtsanwältin in der früheren Anwaltskanzlei nun künstlerisch tätig ist und eine Galerie führt.

Menschenbilder von Ruth Wagner

Momentan wird im Atelier M die Ausstellung „Menschenbilder“ von Ruth Wagner präsentiert. Ruth Wagner, frühere Ministerin für Wissenschaft und Kunst in Hessen, ist selbst seit Jahren künstlerisch tätig. Ihre Bilder sind meist abstrakt, wie auch ihre „Menschenbilder“, die vom 31.01. bis zum 28.02.2016 in ATELIER M zu sehen sind. Der Jungendwunsch von Ruth Wagner war es Lehrerin zu werden, den sie trotz Kriegswirren meisterte. Jedoch gab es einen weiteren Wunsch – die Malerei – die aber zur damaligen Zeit die pure Utopie war. Neben ihrem Lehrerberuf ist aber die Liebe zur Kunst bis heute ein weiterer Bestandteil in ihrem Leben geblieben. Für die Malerei bekam Ruth Wagner viel Anerkennung und Förderung durch andere Künstler. In jedem Jahr nimmt sie sich eine bis zwei Auszeiten und klinkt sich in eine Malerkolonie mit Gleichgesinnten ein. In dieser Zeit tankt sie Kraft und holt sich Inspiration.

In ihrer Wohnung auf Höhe der Baumwipfel hat sie ein Atelier. Ihre Bilder sind überall zu finden. An den Wänden, vor und in den Regalen und als anschauliche Galerie auf dem Boden ausgebreitet. In dieser Bilderlandschaft fühlt sich Ruth Wagner wohl und genießt in vollen Zügen ihre kreativen Auszeiten. Doch wie ihre Menschenbilder aussehen, das können Sie im ATELIER M bewundern, das nur einen kurzen Spaziergang vom Tagungszentrum entfernt liegt. Durch die Ausstellung führt die frühere Ministerin für Wissenschaft und Kunst übrigens auch selbst!

Öffnungszeiten: Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 15.00 – 18.00 Uhr

Führungen mit Ruth Wagner:
Sonntag, den 21. Februar um 17.00 Uhr
Sonntag, den 28. Februar um 17.00 Uhr

Gelesen 387 mal

TOP Tagungszentren AG

Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

Sie haben Fragen oder benötigen Beratung zu unserem Angebot? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!

Newsletteranmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok