Corona-Testzentrum
  • Top Tagunszentren AG
  • Blog
  • Alternative zum Homeoffice - Was Sie tun können, wenn das Arbeiten in den eigenen vier Wänden nicht funktioniert
Alternative zum Homeoffice

Arbeiten von zu Hause aus: Was im ersten Moment gut klingt, ist für viele Arbeitnehmer schwierig bis unmöglich, in die Praxis umzusetzen. Denn häufig sind daheim keine optimalen Bedingungen für effektives Arbeiten vorhanden. Die Gründe können hier je nach Person und Umfeld ganz verschieden sein.

Voraussetzungen für ein gutes Arbeiten im Homeoffice

Schon bei den Rahmenbedingen stoßen die meisten Arbeitnehmer an ihre Grenzen, denn ein Arbeitsplatz zu Hause setzt in der Regel entsprechendes technisches Equipment und eine stabile Internetverbindung voraus. Auch ein separater Schreibtisch und ein ergonomischer Bürostuhl ist nicht in jedem Haushalt vorhanden.

Den Arbeitsplatz am Küchentisch einrichten? Für ein paar Wochen ist dies für Single-Haushalte sicherlich machbar. Auf Dauer dürfte das ständige Hin- und Herräumen der Arbeitsmittel aber lästig werden. Wohnen Sie mit einem Partner oder mit Ihrer Familie in einer Wohnung, kommen zusätzliche Hürden dazu: Bei Videokonferenzen können sich die Partner schnell gegenseitig stören und wenn dann noch Kinder im Haushalt ein und ausgehen, kann das Homeoffice schnell zum Dauerstress werden.

In der Regel ist ein eigenes Arbeitszimmer für die langfristige Arbeit von Zuhause aus unabdingbar. Doch dieses „zusätzliche Zimmer“ haben die meisten Haushalte nicht.

Außerdem ist nicht jeder Bürojob für das Homeoffice geeignet. Auch heute noch gibt es Unternehmen, bei denen nicht alle notwendigen Unterlagen automatisch in Datenbanken erfasst und dadurch von verschiedenen Arbeitsorten aus eingesehen werden können. Auch ist nicht jeder Angestellte in der Lage, sich alleine zu Hause auf Dauer zu disziplinieren und seine Aufgaben kontinuierlich abzuarbeiten.

Alternativen zum Homeoffice

Doch es gibt Alternativen zum Homeoffice für unterschiedliche Personengruppen und Geldbeutel. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige vor:

Cafés oder Restaurants

Der große Vorteil hier ist die gute Versorgung mit Kaffee und anderen Getränken oder Snacks. Doch kann ein konzentriertes Arbeiten hier schnell schwierig werden, denn nicht jeder Gast verhält sich leise. Auch sehen Kaffeehäuser oder Restaurants es nicht gerne, wenn ihre Tische langfristig von Gästen besetzt werden, die wenig bestellen und den Platz für andere Kunden dauerhaft blockieren.

Bibliotheken

Wenn Sie während Ihrer Arbeit nicht telefonieren müssen und lediglich einen stillen Ort zum Arbeiten suchen, könnte eine Bibliothek eine Alternative zum Homeoffice sein. Die meisten Bibliotheken bieten kostenloses Wi-Fi und wenn Sie beispielsweise viel recherchieren müssen, könnten die umfangreichen Sammlungen an Büchern eine echte Bereicherung für Ihre Arbeit sein. Der Arbeitsort in der Bibliothek wird auf Dauer für die meisten Arbeitnehmer aber keine Lösung sein, denn hier müssen täglich sämtliche Arbeitsmaterialien mitgenommen werden. Auch muss bei jeder Zoom-Konferenz und jedem Anruf der Arbeitsort sofort verlassen werden.

Coworking

Coworking ist eine moderne Arbeitsform, bei der sich mehrere Selbständige, Angestellte oder Existenzgründer ein Großraumbüro teilen. Die Arbeitsplätze können kurzfristig gemietet werden und bieten beste Voraussetzungen bezüglich technischer Infrastruktur und Büroequipment. Das Besondere bei diesen sogenannten „Coworking Spaces“ besteht darin, dass sich der gemeinsame Arbeitsbereich unterteilt in beispielsweise Lounge-Bereiche, Konferenztische, Einzelarbeitsplätze und Kaffee-Bars. Falls Sie in Dortmund oder Umgebung auf der Suche nach einem Coworking-Space sind, schauen Sie gerne hier.

Mobiles Büro im Business Center als Ausweichquartier

Für alle, die am liebsten in Ruhe und alleine arbeiten, kann ein mobiles Büro in einem Business Center in Wohnortnähe die optimale Alternative oder temporäre Ergänzung zum Homeoffice darstellen. Hier kann man in der Regel zwischen verschiedenen Raumgrößen wählen und ein Büro, möglichst in Wohnortnähe, finden. Hier ist die Infrastruktur für gutes Arbeiten langfristig gewährleistet und Sie können den Raum so gestalten, wie es für Sie optimal ist. Sollten Sie einen geeigneten Büroraum in einem Büro- oder Tagungszentrum mieten, haben Sie oft auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Büroräume beispielsweise für größere Meetings oder Konferenzen tageweise zu nutzen.

Und noch einen weiteren Vorteil bietet es, im klassischen Büro zu arbeiten: Sobald Sie es verlassen, können Sie sich räumlich und mental vom Arbeitsalltag distanzieren und zum Feierabend besser „abschalten“.

Sie suchen für sich oder Mitarbeiter eine Alternative zum Homeoffice und sind an einem Ausweichquartier in der Nähe Ihres Zuhauses interessiert? Dann haben wir in Dortmund für Sie die optimale Raumlösung!