Corona-Testzentrum
Flipchart-Gestaltung für Meetings

Planen Sie einen Workshop oder ein Meeting?

Und suchen nach einer Alternative zur standardmäßigen PowerPoint-Präsentation?  Dann nutzen Sie doch einfach für Ihre Präsentation ein Flipchart. Beim Flipchart können die Seiten im Vorfeld übersichtlich gestaltet werden und es bietet zusätzliche Möglichkeiten, auch die Teilnehmer aktiv einzubinden.

Welche Vorteile bringt das Flipchart mit sich?

Im Gegensatz zu einer Präsentation mit PowerPoint kann der Workshop oder das Meeting mittels Flipchart interaktiv gestaltet werden. Es bietet die Möglichkeit, Teilnehmer aktiv einzubinden und so die Kreativität innerhalb der Teilnehmergruppe zu fördern. So können die Teilnehmer beispielsweise aufgefordert werden, ihre Ideen selbst mit einem Filzstift aufzuschreiben oder ihre Ideen werden vom Seminarleiter auf einer Seite des Flipcharts zusammengefasst.

Was sollte man bei der Gestaltung des Flipcharts beachten?

Um das Flipchart entsprechend zu gestalten, ist nicht nur das Thema der jeweiligen Veranstaltung von Bedeutung, sondern auch die Zusammensetzung der Workshop-Teilnehmer. Informieren Sie sich, welche Personen sich für die Veranstaltung angemeldet haben. Haben Sie Informationen über das Alter der Teilnehmer oder Angaben über deren Arbeitgeber oder Abteilung und Position? Können Sie jeweilige Erwartungshaltungen möglicherweise erkennen? Durch die Analyse der Teilnehmer kann die geplante Präsentation detaillierter überarbeitet werden.

Folgende Fragen sind wichtig für die Analyse der Zielgruppe:

  • Wie alt sind die Teilnehmer?
  • Welcher Tätigkeit gehen Sie nach bzw. welche Position haben sie im Unternehmen?
  • Welchem Geschlecht sind sie zugehörig?
  • Welche Erwartungshaltung haben sie?
  • Wie sehen ihre persönlichen Werte aus?

Die Gestaltung der einzelnen Flipchart-Seiten

Um Ihren Vortrag gut vorzubereiten, sollten Sie pro Blatt maximal ein Ziel oder eine Kernaussage darstellen. Die Teilnehmer sollten auf einen Blick erkennen können, um was es geht. Der Text sollte gut lesbar und die Schriftgröße dem Anlass angemessen sein.

Die visuelle Gestaltung

Es gibt verschiedene Formen, in der Sie Ihren Text darstellen können. In jedem Fall sollte die Anordnung der Informationen gut gegliedert und dadurch für die Teilnehmer gut nachvollziehbar sein. Sie könnten beispielsweise auf die unten abgebildeten Layouts zurückzugreifen.

Layout Gestaltung

Post-its als Methode des Design Thinking

Oftmals werden im Rahmen einer Flipchart-Präsentation auch Methoden und Teilaspekte des Design Thinking hinzugezogen – beispielsweise die Nutzung von Post-Its oder auch das Post-it Design Thinking. Gerade um die Teilnehmer aktiv in das Meeting oder den Workshop einzubinden, eignet sich diese Methode. Der Vorteil bei der Nutzung von Post-its ist, dass diese jederzeit ausgetauscht und neu angeordnet werden können. Zudem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen, ohne das ursprüngliche Layout der Präsentation zu verändern. Gerade wenn das Ziel des Meetings die Erarbeitung neuer Projektziele oder Maßnahmen für das Unternehmen ist oder der Workshop auf die Ideengenerierung der Teilnehmer zielt, ist eine Flipchart-Präsentation mittels Post-its sinnvoll.

Farbenfrohe Gestaltung der Flipchart-Präsentation

Um die relevanten Punkte des Meetings oder Workshops noch einmal gesondert herauszustellen, können zusätzlich verschiedenfarbige Materialien verwendet werden. Beachten Sie dabei, dass verschiedene Farben ganz unterschiedlich wirken. Während Blau beruhigend wirkt und oftmals mit Seriosität verbunden wird, signalisiert Rot Wichtigkeit. Dementsprechend sollten besonders bedeutende Aussagen in Rot präsentiert werden. Zudem erhöht Rot unseren Energiepegel. Die Farbe Gelb steht für Kreativität und Wachheit. Sie regt somit zum Denken an und fördert die Bereitschaft der Workshop-Teilnehmer, sich aktiv am Workshop zu beteiligen. Achten Sie aber darauf, dass bei Ihrer Präsentation mittels Flipchart nicht zu viele Farben verwendet werden, da die einzelnen Farben sonst ihre Wirkung verlieren können.

Achten Sie bei Ihrem Workshop auch darauf, dass Sie genug Pausen einplanen und im Vorfeld einen geeigneten Rahmen für Ihre Veranstaltung buchen.

Mit diesen Tipps sollte es Ihnen gelingen, Ihren nächsten Workshop oder das nächste Meeting mit Hilfe des Flipcharts interaktiv zu gestalten. Planen Sie die Gestaltung des Flipcharts vorher sorgfältig und überlegen Sie sich, welches Layout zu Ihrer Präsentation und den darzustellenden Zielen passt. Sie sollten zudem versuchen, die Teilnehmer aktiv einzubinden und darauf achten, dass jeder einzelne seine Standpunkte einbringen kann.