Corona-Testzentrum
Kaiserstraßenfest in Dortmund

Auch wenn Dortmund nicht durch große Flaniermeilen, einen mittelalterlichen Stadtkern oder historische Bauten glänzt...

...kann man in kleineren Nischen, entfernt von der Innenstadt, die Schönheit der Stadt entdecken. Das häufig übersehende Kaiserviertel gilt als Juwel der Stadt. Hier findet das alljährliche Kaiserstraßenfest statt.

Das Programm im Überblick

Nur drei Minuten von der Dortmunder Innenstadt gelegen, überzeugt das Kaiserviertel mit alten und hohen Bauten, verziert mit Stuck aus dem 20. Jahrhundert. Viele Dortmunder Familien verschlägt es in das östlich vom Dortmunder Wall gelegene Viertel. Durch die zentrale Lage und gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist das Viertel besonders gut von der „City“ aus zu erreichen. Gefeiert wird dieses Flair durch das alljährige Kaiserstraßenfest. Bekannt für seine vielen kleinen Geschäfte und Restaurants, repräsentiert das Kaiserviertel den Glanz aus der Zeit des industriellen Aufschwungs am Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Straßen werden gesäumt von unzähligen großen Bäumen und schaffen ein grünes Paradies inmitten der Stadt. Das Straßenfest fügt sich in diesen Rahmen, nicht geräuschlos, aber nahtlos ein. Fest und Viertel – das gehört zusammen. Regionale Live-Bands sorgen mit verschiedenen Musikrichtungen (Charts, Oldies, R&B, Cover-Rock, Party, Jazz und Shanty) für die richtige Stimmung. Den traditionellen Fassanstich führt der Oberbürgermeister der Stadt aus. Der Mittelaltermarkt erinnert an die Dortmunder Zeit als Kaiserpfalz unter Otto dem Ersten. Zahlreiche Restaurants und Eisdielen laden mit internationalen Speisen zum Verweilen ein.

Das Kaiserstraßenfest zählt mit seinen Attraktionen und dem geschichtlichen Hintergrund jedes Jahr zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Stadt Dortmund.