Corona-Testzentrum
Darmstadt – DER Wirtschaftsstandort von heute und morgen?

Darmstadt im Faktencheck

Wissenschaft, Forschung, Kultur und Kunst verbinden sich in dem Jugendstil-Juwel Darmstadt, der ehemaligen Haupt- und Residenzstadt hessischer Landgrafen und Großherzöge, mit der ansässigen Industrie zu einer äußerst vorteilhaften Melange. Zudem wird die Großstadt mit ihren knapp 160.000 Einwohnern von Zugereisten und Einheimischen als sympathisch und innovativ beschrieben. Aber wie kam es dazu?

Werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Perle in der Metropolregion Rhein-Main-Gebiet. Dabei wird deutlich, dass schon vor mehreren 100 Jahren das Wachstum der ambitionierten Stadt begann.

Fakt 1: Darmstadt schafft Wissen

Den Titel „Wissenschaftsstadt“ trägt Darmstadt bereits seit 1997. Die drei großen Hochschulen – Technische Universität Darmstadt, Hochschule Darmstadt und die Evangelische Hochschule Darmstadt – sind international gut vernetzt und genießen über Deutschland hinaus einen exzellenten Ruf. Darüber hinaus haben sich hier mehr als 30 private und öffentliche Forschungsinstitute niedergelassen. Auch viele Firmen sind mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsabteilung hier präsent.

Es wird also Tag für Tag an neuen Produkten und Verfahren geforscht, die später auf den Markt gebracht werden. Die hierfür benötigten Fachkräfte beziehen die Darmstädter Unternehmen direkt von den ansässigen Hochschulen.

Fakt 2: Darmstadt ist jung

Als eine der wenigen Schwarmstädte erfreut sich Darmstadt über einen großen Zuwachs an jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren. Diese kommen nicht nur zum Studieren, sondern bleiben zum Großteil auch zum Arbeiten.

Der hohe Anteil an qualifizierten Fachkräften trägt darüber hinaus dazu bei, dass mehr Unternehmen gegründet werden. Vor allem die Zahl der Software-Firmen hat in den letzten zehn Jahren zugenommen.

Kein Wunder also, dass von 2014 bis 2019 die Arbeitslosenquote laut statista.com von 6,7 auf 5,0 Prozent gesunken ist – auch wenn es coronabedingt 2020 wieder einen Anstieg auf 6,2 Prozent gab. Diese Werte liegen beispielsweise deutlich untern den Quoten von Berlin. Dort ging es im gleichen Zeitraum von 11,1 Prozent auf 7,8 Prozent hinunter und dann wieder auf 9,7 Prozent hinauf.

Fakt 3: Darmstadt ist vielseitig

Ein Blick auf die stark vertretenen Branchen in Darmstadt reicht schon aus: Die wirtschaftlichen Schwerpunkte, sogenannte Cluster, liegen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), Chemie und Pharma – inklusive Biotechnik und Kosmetik, sowie Maschinenbau und Weltraumtechnik. Bekannte Großunternehmen wie Merck, Procter & Gamble – Wella, die Software AG, die Telekom oder die Deutsche Post AG sind hier entweder ansässig oder produzieren im florierenden Industriegebiet.

Beispiele gefällig?

  • Die Merck KGaA ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt – die Gründung geht in das Jahr 1668 zurück! Heute ist Merck auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und beschäftigt rund 39.000 Mitarbeiter in 65 Ländern, 8.000 davon in Darmstadt.
  • Die Röhm GmbH gilt heute als Marktführer mit Marken wie PLEXIGLAS® und VISCOPLEX®. Das im Jahr 1907 unter dem Namen Röhm & Haas gegründete Unternehmen entwickelte sich schnell weiter. Anfangs noch in Esslingen ansässig wechselte die Firma 1909 den Sitz nach Darmstadt. Mittlerweile wurde die Röhm GmbH von Evonik Industries übernommen und ist ein wichtiger Bestandteil des Konzerns.
  • Die Software AG ist Weltmarktführer im Segment der Softwarelösungen für Unternehmen und eine der TOP-10-Firmen in ganz Europa. Mehr als 4.000 Mitarbeiter werden heute beschäftigt.

Fakt 4: Darmstadt liegt zentral

Darmstadt ist Teil der Metropolregion Rhein-Main-Gebiet. Es liegt nahe der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden und unweit von Frankfurt – international bekannt als Finanzplatz und Messestadt. Der Frankfurter Flughafen, der wichtigste deutsche Airport und Verkehrsknotenpunkt mit Verbindungen in alle Welt, ist nicht einmal eine halbe Stunde Autofahrt von Darmstadt entfernt – und natürlich auch leicht mit der Bahn zu erreichen.

Fakt 5: Darmstadt ist innovativ

Darmstadt nimmt auf europäischer Ebene Platz 8 der Patentregionen ein. Bekannte, tagtäglich genutzte Erfindungen wie Waschmittel auf Enzymbasis, die Funkuhr sowie die Flüssigkristalle in unseren Laptop-Monitoren und Smartphone-Displays stammen allesamt aus Darmstadt. Auch das deutsche Internet hat hier seinen Ursprung.

In Darmstadt eine Niederlassung oder Firma gründen? – Vieles spricht dafür!

  • Rund 137.000 Erwerbstätige leben in Darmstadt – viele davon gut ausgebildet, jung und dynamisch (siehe Fakt 2).
  • Günstige Büromieten – die Spitzenwerte lagen 2020 mit 13,20 Euro/qm deutlich unter dem Durchschnitt deutscher Großstädte
  • Logistisch perfekte Lage (siehe Fakt 4) und eine blühende Infrastruktur.

Fazit

Darmstadt ist nicht bloß eine Großstadt im Rhein-Main-Gebiet, sondern vielmehr eine wachstums- und zukunftsorientierte Keimzelle für Innovation und Wirtschaftskraft, die vielen anderen Metropolen in nichts nachsteht. Möchten Sie am Erfolg dieses charmanten Gemeinwesens teilhaben oder selbst daran mitarbeiten? Die Chancen waren selten besser!