Corona-Testzentrum
  • Top Tagunszentren AG
  • Blog
  • Hausmesse, Messe & Co. – sich als Unternehmen optimal präsentieren und im Gedächtnis bleiben
Messen und Hausmessen - Richtig präsentieren

Eine Messe ist eine Veranstaltung mit Marktcharakter

Bei der mehrere Unternehmen ihre Angebote ausstellen. Dabei handelt es sich entweder um Unternehmen einer Branche (z.B. bei Auto- oder Buchmessen) oder in der Ausstellung geht um ein bestimmtes Thema (z.B. bei Freizeit- oder Gesundheitsmessen).

Die meisten Messen finden regelmäßig statt. Für Unternehmen bieten sie die Möglichkeit, sich und ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, Neuerungen zu präsentieren und mit Interessenten und Kunden Kontakt aufzunehmen oder zu vertiefen. Weiterhin bietet sich die Gelegenheit, mit anderen Ausstellern ins Gespräch zu kommen, Geschäftsbeziehungen aufzubauen und natürlich abzuchecken, was die Konkurrenz aktuell macht.

Messen finden normalerweise in großen Messehallen statt und jeder Aussteller bekommt gegen eine Gebühr einen Messestand zugeteilt. Hier gibt es natürlich große Unterschiede – je besser der Messestand platziert ist, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt das Unternehmen. Wer mit einem großen Stand direkt in der Haupthalle am Eingang steht, wird besser gefunden und häufiger besucht als ein kleinerer Messestand am Ende der Ausstellungshalle. Entsprechend staffeln sich die Standpreise bei der Messebuchung.

Ein Messebesuch ist für Unternehmen eine größere Investition – so muss beispielsweise ein geeigneter Messestand geplant und gebaut werden. Alleine für die Entwicklung eines Messestands müssen viele Dinge beachtet werden, denn er sollte nicht nur das Unternehmen optimal präsentieren, sondern auch leicht auf- und abzubauen sein und einfach zu transportieren. Viele weitere Dinge müssen vorbereitet werden: Es müssen Prospekte gedruckt, Hotelzimmer reserviert, Einladungen an Kunden und Geschäftspartner versendet, kleine Kundenpräsente (sogenannte Give-aways) ausgewählt werden und noch vieles mehr.

Was ist eine Hausmesse?

Eine Hausmesse ist eine kleinere Messe, die entweder direkt in den Räumen einer Firma stattfindet (ähnlich wie ein „Tag der offenen Tür“) oder in einem Tagungszentrum. In der Regel werden diese kleineren Messen von einer Stadt, einer Interessengemeinschaft oder einem übergeordneten Veranstalter ausgeschrieben. So gibt es beispielsweise in den Räumen der Agentur für Arbeit regelmäßig Messen für Bildungsträger, die ihr Umschulungs- und Weiterbildungsangebot für die Zielgruppe „Arbeitssuchende“ vorstellen. Oder es finden sich Firmen eines Industriegebietes zusammen, die an einem festgelegten Tag ihre Firmenräume öffnen und interessierte Kunden und Besucher empfangen. Natürlich können sich auch verschiedene Unternehmen zu einem Thema zusammenfinden und beispielsweise in einem Tagungszentrum alle „Dienstleistungen rund um das Thema Hochzeit“ vorstellen.

Vorteile einer Hausmesse

Die Vorteile einer Hausmesse liegen auf der Hand – für kleinere Unternehmen ist dieses Format eine Plattform, auf der sie in der Regel viel besser wahrgenommen und gefunden werden als auf den großen Messen. Die Veranstaltung ist finanziell überschaubarer und meistens kann die Zielgruppe viel besser angesprochen werden, wie beispielsweise bei einer Veranstaltung regionaler Anbieter.

Eine kleine Messe selbst anbieten

Vielleicht möchten auch Sie eine kleine Messe zu einem interessanten Thema für sich oder mehrere Unternehmen anbieten? Nach dem passenden Termin ist immer der erste Schritt die Suche nach einem geeigneten Rahmen – und damit auch nach dem passenden Raum. Dieser sollte die richtige Größe haben und über eine moderne, technische Ausstattung verfügen. Im Idealfall sollte er hell und freundlich sein. Wichtig sind weiterhin ausreichende Parkmöglichkeiten in der unmittelbaren Nähe und das Ganze natürlich zu einem fairen Preis.